In den Sechzigern waren acht Studenten unzertrennliche Freunde. Jahre später treffen sie sich bei der Beerdigung von Alex wieder. Auch er gehörte zur Clique und hat gerade Selbstmord begangen. Als sie versuchen, hinter die Gründe für seinen Freitod zu kommen, verzweifeln die Freunde bald selbst. Denn ihnen wird bewusst, dass ihre einstigen Träume und Ideale längst vom Alltagstrott verdrängt wurden...

Lawrence Kasdan gelang in perfekter Inszenierung eine sehr gut gespielte Reflektion über die "wilden Sechziger". Eine Tragikomödie mit brillianten Dialogen und überaus frischen Gags.