Superheld Daisato hat es nicht leicht: Um sich über Wasser zu halten, braucht er Sponsoren, die er wiederum nur bekommt, wenn seine TV-Quote stimmt. Doch "Der Große Japaner", so sein Titel, ist zwar pflichtbewusst, wird aber dennoch schikaniert und gemobbt wo es nur geht, denn als Superheld mutiert er zum Monster...

Der japanische Star-Comedian Hitoshi Matsumoto schildert in seinem bizarren Debüt die unerträgliche Dreistigkeit des Superheldenalltags als Doku-Drama und liefert damit zugleich einen witzigen Abgesang auf große Comic-Helden und japanische Monsterfilme à la "Godzilla". Der lethargisch-melancholische Held bietet mehr als nur manchen Schmunzler. Hier muss man trotz aller Tragik lauthals loslachen.

Foto: Rapid Eye Movies