Socke ist ein kleiner Rabe, der Spaghetti mag und schon mal zu einer Notlüge greift. Dadurch bringt er allerdings seine Freunde, das ängstliche Schaf Wolle und den starken Eddi-Bär, häufig in brenzlige Situationen. Als Socke beim Spielen den Staudamm am Waldesrand beschädigt, will er sein Missgeschick schnell wieder in Ordnung bringen, bevor die stets aufpassende Frau Dachs etwas merkt. Die Biber sollen helfen. Doch die sind brüskiert, dass Socke ihr Werk beschädigt hat. Nur Bibermädchen Fritzi will helfen ...

Nach den Kinderbüchern von Nele Moost und Annet Rudolph inszenierten Ute von Münchow-Pohl ("Kleiner Dodo") und Sandor Jesse ("Der kleine König Macius") ein witziges Zeichentrick-Abenteuer für die ganz Kleinen. Dank guter Synchronsprecher (wie etwa Jan Delay) und einer durchaus gelungenen, wenn auch recht naiven Umsetzung verspricht dies auch für die Begleitpersonen lustige Unterhaltung.



Foto: Universum