Michael ist inzwischen 29 Jahre alt, aber immer noch nicht so recht erwachsen. Während das Leben seiner Freunde in halbwegs geordneten Bahnen verläuft, ist Michael überrascht, als ihm die Freundin mitteilt, dass sie schwanger ist. Michael sieht schon ein Spießerdasein auf sich zukommen und gerät in eine Sinn-Krise. Da scheint die junge, quirlige Kim die richtige Ablenkung zu sein...

Genauso langweilig und betulich wie das italienische Original (lief bei uns unter dem Titel "Ein letzter Kuss") von Gabriele Muccino kommt dieses Werk daher. Oscar-Preisträger Paul Haggis konnte mit seinem Drehbuch der Geschichte keinerlei neue Akzente abgewinnen und Regisseur Tony Goldwyn hatte offenbar auch keine peppigen Ideen, um den lahmen Plot halbwegs akzeptabel zu gestalten. So kommen auch die witzig gemeinten Momente eher dämlich rüber. Da kann auch "Scrubs"-Star Zach Braff nichts reißen. Der scheint mit seinen Kinoproduktionen (u.a. "Garden State") ohnehin kein glückliches Händchen zu haben.

Foto: UIP