Duane Bradley ist das erste Mal in New York. Im Hotel in Manhattan wundern sich andere Gäste über den Korb, den er nicht aus den Augen lässt und mit dem der neue Gast sogar spricht. Am nächsten Tag sucht Duane den Arzt Dr. Needleman auf und zeigt ihm eine riesige Narbe an seiner rechten Seite. Der Arzt erinnert sich plötzlich wieder, dass er Duane vor mehr als zehn Jahren operierte. Er und zwei Kollegen trennten damals den Jungen in einer Operation von seinem siamesischen Zwilling Belial und warfen den Missgebildeten auf den Müll. Belial überlebte und wurde zusammen mit Duane von einer Tante großgezogen. Er hat zwar einen kleinen Körper, dafür aber lange, kräftige Arme und Fangzähne. Belial und Duane sind nach New York gekommen, um sich an denen zu rächen...

Mit geringen finanziellen Mitteln wurde hier ein fieser Horrorstreifen geschaffen, der trotz seiner starken Momente auch häufig die Grenzen zur unfreiwilligen Komik überschreitet. Unter Fans zählt "Basket Case" zu den Klassikern. 1990 und 1992 entstand Fortsetzungen des Streifens.