Der verkrachte Schriftsteller Alan Squier trampt ziellos durch die Wüste von Arizona. In einer abgelegenen Raststätte verliebt er sich in eine Kellnerin, die seine Gefühle erwidert. Weil er weiß, dass er ihr wegen seines verkorksten Lebens keine gemeinsame Zukunft bieten kann, lässt er sich bei einem Überfall von einem Banditen erschiessen, um der jungen Frau mit der ihr vermachten Lebensversicherung die ersehnte Reise nach Europa zu ermöglichen ...

Eine spannende Mischung aus bewegendem Melodram und düsterem Gangsterfilm von Archie Mayo ("Stadt an der Grenze"), in dem Bogey als Bösewicht erstmals seinen Drei-Tage-Stoppelbart trug, der später zu seinem Markenzeichen wurde.

Foto: HR/Degeto