Eine Reise quer durch Deutschland zu den verheißungsvollsten Beobachtungsplätzen für Vögel. Naturfilmer Hans-Jürgen Zimmermann zeigt seltene und besondere Vogelarten und setzt den Fokus auf besonders seltene Tiere wie etwa die Großtrappe und auf sogenannte Neubürger wie etwa den exotischen Halsbandsittich oder den chilenischen Flamingo. Arten, die offenbar aus Zoo-Haltung entflohen sind und mittlerweile zu Brutvögeln in Deutschland wurden.

Für Ornithologen oder interessierte Zuschauer ist das Ganze sicherlich interessant. Die Bilder sind erfrischend unspektakulär und zeigen die Tiere eher so, wie sie jeder normale Beobachter sehen kann. Explizite Kinobilder bietet der renommierte Tierfilmer Hans-Jürgen Zimmermann nicht. Seine Dokumentation "Geheimnisse des Waldes" war sicherlich filmisch spannender. Dennoch: der geneigte Zuschauer erfährt hier durchaus Neues und kann sich Anregungen für den nächsten Vogelbeobachtungs-Termin holen.



Foto: APZ Medienproduktion und Vertrieb GmbH