Vor 20 Jahren gestand ihre Mutter, drei Menschen brutal ermordet zu haben. Nun reist Isabella selbst nach Italien, um herauszufinden, was damals tatsächlich geschah. In einer Hochsicherheitsklinik für psychisch Kranke findet sie ihre völlig verwirrte Mutter, schreiend und mit Schnitten am ganzen Körper übersät. Isabella wendet sich an zwei junge Exorzisten – mit fatalen Folgen ...

Und wieder ein Horrorstreifen der dämlichen Sorte, dieses Mal von William Brent Bell nach eigenem Buch. Im nervigen Doku-Stil werden hier lediglich die üblichen Schockmomente präsentiert, ohne sich viel um innere Logik zu kümmern. Das langweilt auf Dauer ebenso ungemein wie die Wackelbilder auf die Nerven gehen. Da ist William Friedkins Klassiker "Der Exorzist" immer noch um Klassen besser!



Foto: Paramount