Nachdem Reporter Peter Miller zufällig das Testament des Juden Salomon Tauber gelesen hat, beginnt er zu recherchieren. Denn Tauber traf kurz vor seinem Selbstmord auf das ehemalige hochrangige SS-Mitglied Eduard Roschman, das für den Tod seiner Frau in einem Konzentrationslager verantwortlich war. Miller stößt auf 'Odessa', eine Vereinigung früherer Nazi-Schergen, und gerät bald in Lebensgefahr...

Regisseur Ronald Neame ("Meteor", "Sein größter Bluff") inszenierte nach dem Bestsellerroman von Frederick Forsyth diese deutsch-britische Koproduktion. Ihm stand für die Besetzung der einzelnen Charaktere ein großes deutsches Staraufgebot zur Verfügung. Das Ergebnis ist ein spannender Agentenfilm, der den geschichtlichen Hintergrund, wie z.B. die Verfolgung des "Schlächter von Riga", SS-Hauptsturmführer Eduard Roschmann (im Film dargestellt von Maximilian Schell), realistisch und unverfälscht wiedergibt.

Foto: ARD/Degeto/Columbia Pictures