Ende der 60er-Jahre beginnt die politische Radikalisierung von John Lennon an der Seite seiner neuen Liebe Yoko Ono. Gemeinsam organisieren sie Demonstrationen gegen den Vietnamkrieg. Der amerikanischen Regierung ist das Engagement des in New York lebenden Briten jedoch ein Dorn im Auge. David Leaf und John Scheinfeld zeichnen in ihrem aufschlussreichen Dokumentarfilm engagiert und höchst spannend die Entwicklung John Lennons zum Antikriegs-Aktivisten nach.