Emma Eckhert ist die Tochter eines Hutmachers. In der Weimarer Republik eröffnet sie eine Bank und steigt mit Hilfe ihres Mannes zu einer erfolgreichen Bankerin auf. Nach einem Gefängnisaufenthalt wegen Betrugs und Hochstapelei wächst ihre Macht in Paris erneut ...

Nach dem authentischen Fall der Marthe Hanau drehte Francis Girod ("Der Rachepakt") das imposante Porträt einer ungewöhnlichen Frau. Dabei ging es dem Regisseur weniger um die Verfilzung von Politik und Finanzwelt, sondern eher um die melodramatischen Aspekte eines bewegten Lebens. Die echte Bankiersfrau wurde nicht - wie im Film dargestellt - Opfer eines Attentats, sondern beging 1935 im Gefängnis Selbstmord.

Foto: StudioCanal