So kann es gehen: Als seine Schwester heiratet, verliebt sich Philippe ausgerechnet in Brautjungfer Senta. Die beiden durchleben eine leidenschaftliche Affäre, bis Philippe merkt, dass etwas mit Senta nicht stimmt. Denn die Schöne lebt in einer seltsamen Scheinwelt, in der auch Mord vorkommt. Dann soll Philippe als Liebesbeweis jemanden töten ...

Altmeister Claude Chabrol hat sich nach "Biester" (1995) einmal mehr eine Krimivorlage von Ruth Rendell ("Live Flesh - Mit Haut und Haar", vorgenommen, kann sich aber nicht so recht zwischen Drama und Thriller entscheiden. So wirkt die Story um die mysteriöse Schöne und deren exzessive Liebe nicht wirklich ausgegoren. Überzeugend agiert allerdings die schöne Französin Laura Smet ("Unwiderstehlich", "Es brennt in mir"), die hier in ihrer dritten Filmrolle zu sehen ist.

Foto: Concorde