Seit 15 Jahren sind Anwältin Caroline, die sensible Judith, die Hausfrau Eva und die wohlhabende Unternehmerin Estelle befreundet. Einmal im Jahr unternehmen die Damen einen gemeinsamen Wochenendtrip, doch diesmal steht der Ausflug unter keinem guten Stern: Nach dem Tod ihres Mannes Arne will die trauernde Judith dessen begonnenen Pilgerweg nach Lourdes vollenden. Als treue Freundinnen schließen die drei anderen sich ihr an. Es dauert allerdings nicht lange, bis die Strapazen der Tour für so manchen Zwist sorgen. Damit nicht genug, kommen im Lauf der Reise gleich mehrere delikate Geheimnisse ans Licht, die die Freundschaft der Frauen auf eine harte Probe stellen.

Regisseur Olaf Kreinsen ("Von Müttern und Töchtern", "Das schönste Geschenk meines Lebens") hätte gut daran getan, das ein oder andere Klischee, das Drehbuchautorin und Schriftstellerin Monika Peetz ("Tulpen aus Amsterdam", "Die Rebellin") in ihrer Romanvorlage lieferte, außen vor zu lassen. So bleibt diese "Seelenwanderung" mit prominenter weiblicher Besetzung immerhin ein gutes Stück Schauspielkunst.

Foto: ARD/Degeto/Conny Klein