Stacy Holt will unbedingt eine erfolgreiche TV-Journalistin werden. Doch das ist einfacher gedacht als getan. Vielmehr muss sie den steinigen Weg nehmen, der sie zunächst zu der abgewirtschafteten, täglichen Talkshow "Kippie Kann Do" führt, in der auch hinter den Kulissen die Fetzen fliegen. Einzig zu ihrer Kollegin Barb schöpft Stacy ein wenig Vertrauen. Und auch privat scheint's nicht zum Besten zu laufen, denn Stacys Freund Derek will auf keinen Fall über seine früheren Freundinnen sprechen. Muss er auch nicht, denn bei einem Blick in dessen Palm-Handheld stellt Stacy fests, dass er scheinbar noch zu allen Verflossenen regen Kontakt hat...

Das Hollywood-Regiedebüt von Nick Hurran, der besonders mit der stimmigen Tragikomödie "Girls' Night - Jetzt oder nie" (1997) bekannt wurde. Stimmig ist an "Die Ex-Freundinnen meines Freundes" aber herzlich wenig, besonders das seichte Drehbuch von Melissa Carter und Elisa Bell strotzt nur so vor Einfallslosigkeit und müden Witzchen. Da nützt auch die versammelte Starriege um Hauptdarstellerin Brittany Murphy herzlich wenig.

Foto: Columbia TriStar