Die zwölfjährige Selma wollte die Jungs eigentlich nie beachten. Doch die Pubertät und vor allem der hübsche schwedische Student machen ihr einen Strich durch die Rechnung. So ändert sich Selmas Lebenseinstellung während der Sommerferien gewaltig und ihr Traum, als Wissenschaftlerin für ihre Forschungen der "Fortpflanzungslehre" den Nobelpreis zu erhalten, rückt erst mal in weite Ferne...

Auch mit ihrer zweiten Arbeit überzeugt Torun Lina ("Nur Wolken bewegen die Sterne") als einfühlsame Regisseurin und Drehbuchautorin sensibler Kindergeschichten. Diesmal geht es um Themen wie Freundschaft und Probleme der Pubertät. Das Ganze korrespondiert mit den wunderbar eingefangenen Naturaufnahmen der norwegischen Provinz. Interessant: Hauptdarstellerin Julia Krohn wurde aus über 2000 Mädchen gecastet.

Foto: Arsenal