Maria Gassl ist ein armes, aber ebenso stolzes Fischermädchen, doch die launigen Zwillinge Anny und Fanny verderben ihr mit ihrem Motorboot den Fang. Marias Verehrer Hans Bruckberger, der Sohn eines reichen Fischzüchters, will den Schaden wieder gut machen. Die stolze Maria weist ihn ab und glaubt, er sei nur auf die Fischrechte der Gassls aus. Als sie sich dennoch näher kommen, erfährt er, dass sie seine uneheliche Schwester sein soll. Doch dann sorgen Hans' Vater und sein Stammtisch-Freund Schweizer für eine überraschende Wende. Marianne Hold und Gerhard Riedmann spielen die Hauptrollen in Harald Reinls sorgfältig inszeniertem Klassiker des Heimatfilms.