Während des Militärputsches im Jahr 1980 wurden die Eltern der schönen Gece ermordet. Jahrezehnte später ist die zur erwachsenen Frau gereifte Gece immer noch voll des Hasses gegen die Mörder und hat sich einer militanten Terrororganisation angeschlossen. Als sich sich in Istanbul auf einen mörderischen Anschlag vorbereitet, dem sie wahrscheinlich selbst zum Opfer fallen wird, lernt sie den Studenten Yusuf kennen. Schon nach kurzer Zeit fühlt sich Gece zum ersten Mal in ihrem Leben zu einem Menschen hingezogen. Doch als der Tag des Attentats naht, muss sich die Schöne entscheiden ...

Regisseur Serdar Akar, der 2006 mit seinem Actionfilm "Tal der Wölfe" für internationales Ausehen sorgte, drehte diesen nicht immer stimmigen Mix aus Drama und Politthriller nach einem Buch, an dem der türkisch-kurdische Musiker, Schauspieler und Regisseur Mahsun Kirmizigül ("Beyaz Melek - Weißer Engel", "Günesi Gördüm - Ich sah die Sonne") mitwirkte, der auch die Musik schrieb und als Produzent fungierte. In der Hauptrolle der Gece ist der neue Stern des türkischen Fernsehens, die schöne Beren Saat, zu sehen, die hierzulande bereits in dem Drama "Güz Sancisi - Herbstleid" zu bewundern war.

Foto: Maxximum