Ein kleiner Küstenort im viktorianischen England um 1860: Eine romantische Liebesgeschichte zerbricht an den Emanzipations- und Selbstbestimmungsversuchen der Frau. Doch da stellt sich heraus, dass der Zuschauer nur Zeuge von Dreharbeiten eines Films ist. Die Liebe der Hauptdarsteller weist starke Parallelen zur Filmhandlung auf, denn der Mann begegnet den Gleichberechtigungswünschen der Frau nur mit Unverständnis.

Ein herausragend inszenierter und gespielter Film im Film mit einem brillanten Drehbuch von Dramatiker Harold Pinter und einer ebensolchen Kamera von Freddie Francis, der auch als Regisseur von Horrorfilmen ("Draculas Rückkehr") bekannt wurde. Meryl Streep wurde ebenso wie Harold Pinter für den Oscar nominiert, Streep wurde schließlich für ihre herausragende schauspielerische Leistung mit dem Golden Globe und den BAFTA Film Award geehrt.

Foto: Warner