Man kennt sie als Cybersissy und BayBjane: den 33-jährigen Deutsch-Marokkaner Mourad und den 48-jährigen Niederländer Antoine. Beide sind Drag-Performer, die die Bühnen des internationalen Party-Zirkus mit ihrer grenzenlosen Kreativität und ihrem wohlkalkulierten Freak-Sein zum Leuchten bringen. Mourad ist, mit einer Körpergröße von 149 cm, die "kleinste Drag-Queen der Welt". Seit Geburt behindert, warn Jahre seine Lebens von dem Aufenthalt in Krankenhäusern und Einrichtungen für Behinderte bestimmt. Und dennoch ist es ihm gelungen, sich in einen Bühnenkünstler zu verwandeln, der neben perfekt gebauten Go-Go Boys auf den Bühnen der Matinée Partys auf Ibiza steht und heller strahlt als sie. All das war möglich, weil Antoine, ein vielseitiger Künstler mit akademischen Weihen und belastet durch eine verstörende Familiengeschichte und ernsthafte psychische Probleme, Mourad und sein Talent für die Bühne entdeckte und ihm half, die Bühnen-Persona BayBjane zu erfinden, als Gegenstück zu seinem eigenen Alter Ego Cybersissy und als perfekter Partner für ihre erfolgreichen Club-Auftritte.

Filmemacher Tim Lienhard hat die beiden außergewöhnlichen Männer mit der Kamera begleitet. Dazu montierte er Szenen, die er hinter den Kulissen der Clubs aufnahm, privates Video-Material, Interviews mit den beiden ungewöhnlichen Protagonisten und darüber hinaus inszenierte Fantasy-Sequenzen. Untermalt von der Musik Gustav Mahlers, aber auch modernen Clubsounds und Kompositionen vieler anderer Musiker entstand so ein farbenprächtiges Fest der Sinne.



Foto: missingFilms