Wendy und ihr Bruder Jon haben seit Jahren kaum noch Kontakt zu ihrem Vater. Als jedoch dessen Lebensgefährtin stirbt, steht der an Altersdemenz leidende alte Mann auf der Straße. Auch wenn er seine Kinder einst im Stich ließ, kümmern sie sich nun um den Alten, holen ihn vom Seniorenparadies Sun City in ein ödes Pflegeheim in ihrer Nähe. Doch durch die Präsenz des Vaters werden die beiden Kinder wieder mit den verdrängten Erinnerungen ihrer Jugend konfrontiert...

Keine Frage, dieses triste Stück unspektakulären Alltags lebt nur von den starken Darstellungen. Kein Wunder also, dass Autorin und Regisseurin Tamara Jenkins ("Hauptsache Beverly Hills") hier ganz auf eine kammerspielartige Inszenierung setzte. Allerdings fragt man sich, wer sich derlei Tristesse im Kino anschauen soll, auch wenn nach "An ihrer Seite" hier erneut das gerne tabuisierte Thema der Altersversorgung angesprochen wird.

Foto: Fox