Der Film basiert auf dem gleichnamigen Erfolgsroman von Ehm Welk und erzählt humorvoll vom Leben in dem vorpommerschen Dörfchen Kummerow zur Kaiserzeit. An Originalschauplätzen gedreht, ist der zwischen Heimatfilm und Lausbubengeschichte angesiedelte Film die erste offizielle ost-westdeutsche Gemeinschaftsproduktion. Paul Dahlke, Theo Lingen und die vielen anderen Kummerower sorgen mit ihrem liebenswerten Charme dafür, dass dieser Film immer wieder zu einem Filmspaß für die ganze Familie wird.