Probek ist voller Hass gegen Junghein. Gemeinsam haben sie eine Bank überfallen, Junghein wurde gefasst und verriet Probek später an die Polizei. Seiner Verhaftung konnte sich Probek im letzten Moment entziehen, aber seine Frau drehte durch und sprang vom Balkon in den Tod. Deshalb will er sich rächen. Er bereitet einen neuen Bankraub vor und befreit Junghein aus dem Gefängnis, denn er braucht einen Komplizen, der den Coup nicht überlebt. Während des Überfalls kommt es zur Geiselnahme und außerdem verfolgt die Bankiersgattin, die mit den Gauner gemeinsame Sache macht, ihre eigenen Pläne ...

Ein ausgezeichneter Thriller von Dominik Graf, für den er 1988 mit dem Bundesfilmpreis ausgezeichnet wurde. Er drehte den spannenden Krimi nach dem Roman "Das Leben einer Katze" von Uwe Erichsen. Trotz routinierter Umsetzung wirkt der Showdown allerdings ein wenig unglaubwürdig. Gut ist allerdings Götz George als Drahtzieher im Hintergrund, der seinerzeit endlich mal wieder in die Rolle eines Bösen schlüpfen durfte und sein Rollenbild als "Schimanski" vergessen lässt.

Foto: ZDF