Krischan ist nicht unbedingt ein Mensch, der sich Gedanken und Sorgen um seine Zukunft macht. Vielmehr hat er sich durchs Leben treiben lassen. Eines Tages hat er eine außergewöhnliche Idee: ein Holzfällerwettbewerb in dem Dorf Tanne im Ostharz, in dem er einst lebte. Und so schnell lässt er sich von seiner Idee nicht abbringen, auch nicht von seinen alten Freunden Ronnie und Bert, die sich zunächst nicht mit seiner Idee anfreunden können. Doch Krischans Begeisterungsfähigkeit steckt schließlich auch die beiden Skeptiker an und so nimmt der skurrile Wettbewerb seinen Lauf ...

Mit viel Witz und Ironie inzenierte Regisseur Matthias Keilich diese Komödie aus dem Waldarbeitermilieu, in der besonders Hauptdarsteller Bjarne Ingmar Mädel ("Königskinder"), der hierzulande besonders durch seine Rollen als Berthold "Ernie" Heisterkamp in der Comedyserie "Stromberg" und als Feuerwehrmann Ekke in der Krankenhausserie "Für alle Fälle Stefanie" bekannt wurde, in seiner ersten großen Kinorolle überzeugt. Allerdings erreicht die filmische Umsetzung gerade mal TV-Niveau. Spaß macht sie trotzdem.

Foto: Neue Visionen