Als Leinwandstar Nino mit der Nachwuchsautorin Ada unfreiwillig im Hotel festsitzt, lässt er sich aus Langeweile auf ein Rollenspiel ein, das schon bald amüsante wie bizarre Auswüchse treibt. Denn offenbar ist beider Sicht auf das Leben derart unterschiedlich, dass sich vortrefflich streiten lässt. Doch je stärker die Ansichten differieren und je provokanter die Fragen sind, desto mehr fühlen sich die beiden zueinander hingezogen. So entsteht im Laufe der Nacht aus der zufälligen Begegnung eine innige ...

Was Regisseurin Lola Randl ("Die Besucherin") hier abliefert, hat absolut nichts mit Kino zu tun. Das Kammerspiel kommt nie über TV-Niveau hinaus, besitzt zwar in den Dialogen durchaus seinen Reiz, könnte aber fast schon besser als Hörspiel funktionieren. Die filmische Seite zumindest ist absolut unzureichend.



Foto: NFP