In einem zwielichtigen Motel wird eine Prostituierte ermordet. Es ist dies das dritte Verbrechen innerhalb weniger Monate. Alles weist darauf hin, daß es sich immer um denselben Täter handelt. Durch die Presse und die wachsende Nervosität am Kiez gerät die Polizei enorm unter Druck. Aufgrund der Beobachtungen des Motel-Besitzers bleiben im Netz der Ermittlungen schließlich drei Hauptverdächtige hängen. Alle drei Männer kommen aus geordneten, bürgerlichen Verhältnissen. Allerdings hat keiner der drei ein Alibi. Und bei jedem zeigt sich im Lauf der Untersuchungen ein dunkler Punkt, den er bisher vor der Umwelt sorgfältig verborgen hat.Auch der Zuhälter der ermordeten Prostituierten gerät unter Verdacht, da er das von ihm »abgesprungene« Mädchen brutal mißhandelt hat und nach Bekanntwerden des Mordes untergetaucht ist. Trotz all dieser Ermittlungen tritt die Polizei lange Zeit auf der Stelle und kommt in der Aufklärung der Tat nur mühsam voran. Als die »Männer vom K3« endlich dem Täter auf heißer Spur sind, erfahren sie zu ihrem Entsetzen, daß er eine weitere Prostituierte in seiner Gewalt hat. Ein verzweifelter Wettlauf mit der Zeit beginnt. . .