In einem kleinen Dorf werden auf das Eigentum des reichen Bauern Ulrich Herford immer wieder Anschläge verübt, von denen schließlich einer ein Todesopfer fordert. Das K3 aus Hamburg soll das Verbrechen zusammen mit den Dorfpolizisten Rupp und Gruber aufklären. Dabei stellt sich heraus, dass Herford in seinem Heimatort mehr Feinde als Freunde hat; die Zahl der Verdächtigen und ihrer Motive ist groß. Die feindselige Haltung, die man im Dorf der Hamburger Polizei entgegenbringt, erschwert den Männern vom K3 die Lösung des Falles.