An diesem Tag wäre Harry Bantz besser zu Hause geblieben. Aber es ist Samstag, und da ist dieser Auftrag, der einzige in diesem Monat, und von irgendetwas muss Harry ja leben. Harry Bantz klaut Autos auf Bestellung. Eigentlich hat Harry heute sogar Glück, denn das Mercedes Coupé, auf das er es abgesehen hat, ist nicht einmal abgeschlossen. Nach wenigen Sekunden rollt Harry vergnügt vom Parkplatz, macht das Autoradio an und blättert im Kopf die Scheine durch, die ihm diese Nobelkarosse bringen wird. Doch dann kommt's dicke. Im Rückspiegel erscheint die Silhouette eines Polizeifahrzeuges mit der roten Leuchtschrift: Stopp, Polizei! Harry hat keine Chance, und als immer mehr Peterwagen auftauchen, beginnt er, sich mit seinem Unglück abzufinden. Die Verfolgungsjagd endet unsanft in einer Baustelle. Aber es soll noch schlimmer kommen, denn zu allem Überfluss finden die Polizisten im Kofferraum die Leiche einer jungen Frau. Neben ihr ein Strauß roter Rosen. Ganz offensichtlich handelt es sich bei der Toten um das vierte Opfer des so genannten "Rosenmörders". Aber ist Harry Bantz wirklich der lang gesuchte Serientäter? Die Männer vom K3 haben eine harte Nuss zu knacken, denn Harry leugnet hartnäckig, etwas mit dem Mord zu tun zu haben. So ermitteln die Kommissare trotz der erdrückenden Beweislast in alle Richtungen und gewinnen dabei auch Einblicke in ein traditionsreiches Hamburger Familienunternehmen - in eine Welt aus Intrigen, Hass und Eifersucht.