Neugierig, eigenwillig, widerspruchsfreudig und manchmal gar zu schnell in ihrem Urteil - Schwester Camillas charakteristische Eigenschaften machen sie zu einem schwierigen Fall in der Klosterhierarchie. Gerade erst in ein Landkloster strafversetzt, stolpert sie in der Kapelle über eine Leiche. Camilla macht die Aufklärung des Todesfalls sofort zu ihrer ureigenen Angelegenheit. Natürlich sind weder Oberin Ludwiga noch der ermittelnde Kommissar Josef Baumert von ihrer Einmischung begeistert. Doch Camilla ist überzeugt, die Postulantin Svenja vor falschen Verdächtigungen schützen zu müssen und verfolgt stattdessen den Besitzer einer Kuckucksuhrenfabrik ...

Nonnen sind "in" im deutschen Fernsehen, nicht erst seit dem Erfolg der Serie "Um Himmels Willen" oder Filmen wie "Mord im Kloster". Krimi-Spezialist Hajo Gies ("Tatort - Blutschrift", "Schimanski - Blutsbrüder") drehte nach dem Buch von Martina Brand ("Annas Albtraum kurz nach 6", "Heirate meine Frau") diesen Mix aus Komödie und Krimi mit Ann-Kathrin Kramer, die sich hier mit Günter Maria Halmer ein witziges, wenn auch oberflächliches Ermittler-Duell liefert. Bei der Erstausstrahlung im August 2006 im Ersten schalteten immerhin 6,61 Millionen TV-Zuschauer den Fernseher an, 2009 drehte Gies mit "Die Nonne und der Kommissar - Todesengel" eine weitere Krimikomödie um das ungleiche Duo, 2012 folgte mit "Die Nonne und der Kommissar - Verflucht" eine weitere Episode.

Foto: SWR/Stefanie Kuhlbach