Ob fliegende Basstölpel, der gigantische Riesenhai, spaßige Papageitaucher, Moschusochsen im Schnee oder kämpfende Sattelrobben. Die Nordsee und deren Küsten überrascht durch ihre Artenvielfalt und die bemerkenswerten Naturschönheiten. Genau dies steht im Fokus dieser bildgewaltigen Dokumentation.

Zugegeben: Man weiß nie, wo man sich momentan befindet und die flapsigen Kommentare, eingesprochen von Schauspieler Axel Prahl, sind ab und zu auch daneben, aber die brillanten Bilder können sich durchaus sehen lassen, zumal sie durchaus Kinoformat besitzen und einige sensationelle Szenen zu bieten hat. Allerdings bleibt eine Frage: Warum soll man nach ebenso beeindruckenden TV-Doku-Reihen wie "Deutschlands Küsten" (2010, arte) oder "Die Nordsee von oben" (2011, Kino und ZDF) für derlei Naturfilme noch Geld ausgeben?



Foto: polyband Medien GmbH