1939: Die beiden Frauen Annemarie Schwarzenbach und Ella Maillart reisen von Genf aus über die Türkei und Persien nach Afghanistan. Während ihrer Fahrt versuchen die Frauen, die fremde Kultur des vorderen Orients und deren Geheimnisse zu entschlüsseln. Dann bricht der Zweite Weltkrieg aus und stellt die Situation völlig auf den Kopf...

Zwischen Abenteuer und mystischem Selbstfindungsnonsens wird hier die halbwegs authentische Geschichte der Schweizer Unternehmertochter Annemarie Schwarzenbach erzählt, die vor 60 Jahren starb. Die Schriftstellerin gehörte zum Freundeskreis von Erika und Klaus Mann. Der Film beruht auf den Erlebnissen der Schwarzenbach, die sie gemeinsam mit der Reisejournalistin Ella Maillart niederschrieb.