Als auf den afrikanischen Exilpolitiker Ozuma ein Attentat verübt wird, führt eine Spur zu einer deutschen Firma. Während Mosch und Karnowsky den Mordschützen auf den Fersen bleiben, deckt Dr. Maas die Hintergründe des Anschlags auf: Ein internationaler Konzern mit deutscher Beteiligung will sich die Bodenschätze des afrikanischen Landes sichern. Auch ein Berliner Politiker scheint in die Sache verwickelt zu sein. Inzwischen hat sich der Attentäter mit Geiseln verschanzt.