Die Familien Ostroff und Walling sind am Orange Drive nicht nur direkte Nachbarn, sondern seit vielen Jahre auch die besten Freunde. Als nach fünf Jahren Nina, die Älteste der Ostroffs, zu Thanksgiving nach Hause kommt, hofft Nachbarsjunge Toby darauf, endlich ihr Herz zu erobern. Doch Nina flirtet mit Tobys Vater David, der sich auch schnell mit der Schönen einlässt. Die Affäre bedroht bald den nachbarschaftlichen Frieden und die Freundschaft der Familien ...

Hat man dieses Werk gesehen, weiß man erst, wie gut und böse eigentlich "American Beauty" ist. Denn dies ist nun bestenfalls eine gesittete Variante des "Lolita"-Motivs. Leider bringen die Hauptdarsteller ihre angebliche Leidenschaft für einander kaum rüber, langweilt das belanglose Dauergerede, nerven die puristischen Nebenfiguren. Da helfen leider auch ein paar witzige Momente wenig.



Foto: Capelight