Erst zwei Wochen vor seiner Hochzeit fällt Doug Harris auf, dass er gar keinen Trauzeugen hat. Kein Wunder, gehört er doch zu jener Sorte Mensch, die nicht gerade leicht Freunde finden. Deshalb versucht er sein Glück bei einer Agentur namens "Trauzeugen AG". Der Betreiber Jimmy Callahan vermittelt gegen Geld entsprechende Leute.

Dougs Fall allerdings erweist sich als äußerst schwierig, denn der Bräutigam sucht gleich sieben Trauzeugen. Auch wenn Jimmy diese auftreiben kann, wird bald klar, dass die nicht unbedingt durch soziale Kompetenz glänzen.

Die Kandidaten sollen nun auf Dougs beste Buddys getrimmt werden. Da ist Chaos natürlich programmiert und der Schwindel droht schnell nach hinten los zu gehen ...

Eine Menge keinesfalls witzige Gags

Und schon wieder eine so genannte romantische Komödie, die sich - wie viele andere - auf eine chaotische Hochzeitsfeier konzentriert, dabei allerdings eine Menge keinesfalls witzige Gags vom Stapel lässt, mit unsympathischen Protagonisten protzt, nervige, weil unglaubwürdige Verwicklungen präsentiert und mit dem hirnrissigen Dauergeplapper schnell gewaltig auf den Zeiger geht.

Zudem konzentrierte sich Regisseur Jeremy Garelick hier mehr auf die zunehmend freundschaftliche Entwicklung zwischen den beiden Protagonisten Doug und Jeremy. Das ist bis auf zwei, drei Lacher auf Dauer eher strapaziös als unterhaltsam.

Sehen Sie hier den Trailer zum Film: