Pferdehändler Clay Santell hat von einem Pferdedieb ein Gewehr erbeutet. Was er nicht weiß: Es ist die Waffe eines Mörders. Nun wird er zu Unrecht verdächtigt, der Täter zu sein, und von Marshall Deckett verhaftet - er flieht vor lauter Verzweiflung. Deckett ahnt zwar, dass Clay unschuldig ist, verfolgt ihn aber trotzdem, um das Kopfgeld zu kassieren. Dem Pferdehändler bleibt nur eine einzige Möglichkeit: Er muss nach wahren Mörder begeben selbst jagen ...

Genre-Spezialist George Sherman ("Tomahawk - Aufstand der Sioux", "Big Jake") drehte nach dem Buch von Christopher Knopf, der hier einen Roman von Ray Hogan verarbeitete. Das ganz auf Hauptdarsteller zugeschnittete Werk ist einer der besten Western mit Audie Murphy, an seiner Seite überzeugt Stephen McNally, mit dem er acht Jahre zuvor bereits in dem Don-Siegel-Western "Schüsse in Neu-Mexico" vor der Kamera gestanden hatte.

Foto: Koch Media