Auf der Suche nach Liebesabenteuern kommt ein junger Mann nach Venedig - und erobert gleich die Herzen zweier Venezianerinnen im Sturm. Diskret, aber doch unmissverständlich, offenbaren sie ihm ihr Verlangen. Verabredet mit der einen, landet er zunächst in den Armen der anderen. Ein Missverständnis, das ihn nicht daran hindert, letztlich beiden Damen zu Diensten zu sein ...

Ein beschwingter erotischer Spaß von Mario Bolognini aus dem Venedig der Renaissance, den er nach einem anonymen erotischen Roman aus dem 16. Jahrhundert üppig in Szene setzte. Neben der beliebten italienischen Erotik-Darstellerin Laura Antonelli ("Die Unschuld", "Das nackte Cello", "Venus im Pelz") ist Jason Connery, der Sohn des einstigen "James Bond" Sean Connery zu bewundern, der ebenfalls eine Schauspiel- und Regiekarriere eingeschlagen hat, aber nie so populär wurde wie sein berühmter Vater

Foto: MDR/Movieman