Professor Capellari hat gerade seine Vorlesung zur Geschichte der Gerichtsmedizin beendet, als er von einer eleganten Frau in den besten Jahren angesprochen wird. Die attraktive Constanze sucht Rat bei ihm, ist sie doch auf dem Wege zur Krimiautorin. Während die beiden sich im Haus Capellaris in einer langen, sehr fröhlichen Nacht näher kommen, führt Nikolaus von Sternberg, Chef einer angesehenen Privatbank, ein folgenschweres Telefonat. Es geht um einen drohenden Skandal in der Bank. Kaum hat von Sternberg den Hörer aufgelegt, wird er von einer vermummten Gestalt überwältigt und erdrosselt.