Die junge Sophie singt für ihr Leben gern - nur nicht vor Publikum. Als sie erfährt, dass sie einen unheilbaren Tumor im Gehirn hat, beschließt sie, aus der Provinz zu flüchten, um in Berlin als Nachtclubsängerin zu arbeiten. Obwohl sich die grausame Diagnose des Arztes als falsch erweist, verfolgt sie ihren Plan weiter und landet in dem schlecht laufenden Travestie-Club "Pink Pony". Eines Tages macht ihr der homosexuelle Chef des Clubs überraschend einen Heiratsantrag. Nur durch eine Trauung kommt er an sein Erbe heran. Sophie wittert einen Deal: Sie heiratet ihn, wenn sie dafür als Sängerin auf die Bühne darf...