Die erfolgreiche Chirurgin Bettina Nachmann entlässt sich selbst aus der Reha. Sie hat die Schnauze voll, sie will raus, sie will ihren geliebten Alltag in der Klinik wieder, ihre Kollegen sehen und ein normales Leben führen. Bettina wurde aus der Bahn geworfen, als ihr Mann bei einem tragischen Autounfall starb, sie selbst wurde schwer verletzt. Doch die Ärztin mit den goldenen Händen hat sich überschätzt und ist zu früh wieder in ihren Beruf eingestiegen. Ihre Chefin verordnet ihr, durchaus in freundlicher Absicht, einen Zwangsurlaub - und das ausgerechnet über Weihnachten! Zum Glück gibt es da jenen ausgefuchsten Bengel, den sie über Weihnachten bei sich aufnimmt: das Heimkind Bonzo. Mit ungeahnten Folgen...

"Bella Block"-Routinier Christian von Castelberg ("Bella Block - Weiße Nächte", "Bella Block - Das Glück der Anderen") inszenierte nach der Vorlage von Hans-Ullrich Krause ("Paulas Schuld") ein zwar nicht immer glaubwürdiges Drama, versucht aber stets, die weihnachtliche Botschaft zu transportieren. Ann-Kathrin Kramer bietet das einfühlsame Porträt einer Frau, deren Leben aus den Fugen gerät.