Ägypten im 13. Jahrhundert vor Christus. Ein Kind soll geboren worden sein, das als Prinz das Land in Gefahr bringen wird. Um dieser Prophezeiung zu entgehen, ordnet der Pharao die Tötung aller männlichen Neugeborenen an. Die hebräischen Sklaven Amram und Jochebed retten ihren Sohn, indem sie ihn den Wassern des Nils anvertrauen. Prinzessin Bithia findet das ausgesetzte Kind und nimmt es bei sich auf. Moses wächst glücklich auf, aber es steht ihm etwas Großes bevor...

50 Jahre nach Cecil B. DeMilles Klassiker "Die Zehn Gebote" (mit Charles Heston) drehte Regisseur Robert Dornhelm ("Anne Frank") diese aufwändige, als Zweiteiler konzipierte Bibelverfilmung, die sich halbwegs an dem Alten Testament orientiert. Als Moses ist der schottische Charakterdarsteller Dougray Scott zu sehen, der den deutschen Zuschauern aus Filmen wie "Dark Water - Dunkle Wasser", "Enigma - Das Geheimnis", "" und "" bekannt sein dürfte.