Die drogensüchtige Afroamerikanerin Khaila lässt eines Tages im Crackrausch ihr Baby im Müll liegen. Durch Zufall wird das Kind gefunden und gerettet, im Krankenhaus kümmert sich die Ärztin Margaret Lewin wie eine Mutter um das Kleine. Schließlich adoptieren die Lewins das Baby, und Isaiah wächst wohlbehütet auf. Vier Jahre später spürt Khaila ihren kleinen Sohn auf - und fordert ihn zurück...

Melodram-Sepzialist Stephen Gyllenhaal ("Tollwütig", "Liebe, die tötet") gelang auch hier ein einfühlsames, bewegendes und sensibel gespieltes Drama um den Konflikt zwischen Schwarz und Weiß. Vor allem Jessica Lange zeigt eine exzellente schauspielerische Leistung als Adoptivmutter, für die Rassismus nicht existiert.