Angélique ist eine Wucht unter den Chocolatiers. Doch die hochsensible Frau scheut die Öffentlichkeit und sucht sogar eine Selbsthilfegruppe für Personen mit extremer Empfindsamkeit auf. Ihre sicheren Geschmack hingegen stellt sie anonym in den Dienst von Monsieur Mercier. Als der alte Herr jedoch stirbt, steht Angélique ohne Job da. Sie versucht ihr Glück als Vertriebsaushilfe in der Schokoladenmanufaktur von Jean-René, einem reifen Mann, dem im Umgang mit Menschen ebenfalls schnell in Panik verfällt ...

Vor allem Dank der guten Darsteller und der pointierten Dialoge gelang Jean-Pierre Ameris eine wunderbare Komödie mit autobiografischen Hintergrund über die Unzulänglichkeiten und kleinen Macken von Durchschnittsmenschen. Ameris treibt seine Neurotiker von einer aberwitzigen Situation in die nächste ohne jedoch die Figuren der Lächerlichkeit preiszugeben. Das Ergebnis: Ein sensibles, warmherziges modernes Märchen mit skurrilen Charakteren und viel Humor.



Foto: Delphi