Das ist der Stoff, der Kinder träumen läßt: Nicht Erich Kästners "Fliegendes Klassenzimmer" (1933) entführt ins Reich der Phantasie, sondern eine klapprige alte Windmühle...

DEFA-Puppentrickfilm mit guter Stop-and-Motion-Technik: Kinderbuchautor Günter Feistel erfand diese Geschichte, in der das Mädchen Olli, der Hund Pinkus, das Pferd Alexander, das Krokodil Susi und ein Professor sich in die galaktische Umlaufbahn begeben, um jenen legendären Pferdeplaneten zu finden, auf dem Schulen und Zeugnisse absolut tabu sind. Von ähnlich paradiesischen Zuständen träumt fünf Jahre später der Mäuserich Feivel. In "Feivel, der Mauswanderer" ließ Don Bluth die Trickfigur ins ferne Amerika reisen. Grund: Dort soll es keine Katzen geben und der Käse auf den Bäumen wachsen. Eine Illusion, wie Feivel bald feststellt. Mal sehen, wie es Olli und ihrer Crew ergeht...