Als ihr 80-jähriger Vater Robert nach einem Unfall zum Pflegefall wird, möchte Ira Wolfens ihn unbedingt zu Hause pflegen - und das trotz ihres schwierigen Verhältnisses zu ihm. Robert hatte sie und ihre Mutter verlassen, um eine zweite Familie zu gründen. Doch nun sieht Ira die Gelegenheit, sich ihrem grantigen Vater zu nähern, der ihren Halbbruder Bernd immer bevorzugt hatte ...

Ein weiteres sehenswertes Werk des Erfolgsgespanns Stefan Krohmer und Daniel Nocke, das zuvor bereits mit "Ende der Saison", "Familienkreise" und "Mitte 30" gezeigt hat, dass es dramatische Familiengeschichten gekonnt zu erzählen weiß. In diesem einfühlsam in Szene und exzellent gespielten Gesellschaftsdrama auf den Spuren von Tim Tragesers "Wohin mit Vater?" packen Grimme-Preisträger Krohmer und Nocke erneut ein zeitgemäßes wie drängendes Thema an: die Pflege der Eltern oder eines Elternteils, die sich in der heutigen Zeit meist nur schwer in den Berufs- und Familienalltag der groß gewordenen Kinder integrieren lässt.

Foto: ZDF/BR/Erika Hauri