In einem einsamen iranischen Dorf leben zwei zerstrittene Familien, die Jamalvandis und die Kamalvandis. Der Streit ist so alt, dass sie sich nicht einmal mehr an dessen Ursache erinnern. Jetzt steht die Heirat von Karamat Kamalvandi und Mehrbanu Jamalvandi - und möglicherweise die Versöhnung - kurz bevor. Es ist keine Liebesheirat, sondern eine von den Älteren aufgezwungene Verbindung. Zu Beginn der Feierlichkeiten am Hochzeitstag weigert sich Karamat überraschenderweise, den Eltern der Braut der Tradition gemäß die Mitgift auszuhändigen und entzieht sich damit der von den Familienältesten auferlegten Heiratspflicht. Nun beginnen die Streitereien und Machtkämpfe von Neuem...

Ein sehenswertes Drama von Rafi Pitts mit einer ebenso sehenswerten Roya Nonahali in der Rolle der verschmähten Braut, die sich bitter rächt. Mit solch einem Frauenbild können die iranischen Revolutionswächter allerdings nichts anfangen, denn der Film wurde kurz nach der Premiere verboten. Besonders gelungen: die wunderschönen Landschaftsaufnahmen des persischen Hochlands.