Rinderbaron Matt Deveraux überfällt ein Kupferwerk, das er für die Verschmutzung seiner Wasserreserven verantwortlich macht. Danach teilt er seinen Besitz unter seinen Söhnen auf. Joe nimmt den Überfall auf sich und geht für seinen Vater ins Gefängnis. Unter den anderen Brüdern bricht derweil ein Streit ums Erbe aus. Als Matt aus Aufregung darüber an einem Schlaganfall stirbt, schwört Joe Rache ...

Die brillant inzenierte und gespielte Regiearbeit von Edward Dmytryk ist gleichzeitig das Remake des Klassikers "Blutsfeindschaft" (1949), in dem seinerzeit Edward G. Robinson und Susan Hayward die Hauptrollen spielten. Das gelungene Drehbuch lieferte Richard Murphy nach einer Geschichte von Philip Yordan, der dafür mit dem Oscar ausgezeichnet wurde.

Foto: ZDF/Kineos