Die junge Coupletsängerin Jette Schönborn, eine muntere "Berliner Jöre", kann sich über mangelnden Erfolg beim Publikum nicht beklagen. Sogar ein leibhaftiger Graf himmelt sie an und lässt seine Beziehungen spielen, damit Jette Karriere machen kann.

Regisseur Erich Waschneck siedelte seine musikalische Komödie im Alt-Berliner Theatermilieu an und besetzte die Hauptrolle mit der Erzkomödiantin Grethe Weiser, die mit diesem Werk ihren großen Durchbruch feierte. Obwohl in Hannover zur Welt gekommen, konnte keine wie sie die sprichwörtlich kesse Berlinerin verkörpern: unschlagbar mit dem Mundwerk und das Herz auf dem rechten Fleck. Die beliebte Schauspielerin verunglückte bei einem Autounfall am 2. Oktober 1970 in Bad Tölz im Alter von 67 Jahren tödlich.

Foto: Koch Media