Während der Tage zwischen dem 20. April und dem 2. Mai 1945 erlebt Berlin der Untergang Nazi-Deutschlands mit. Während der Diktator in den Katakomben seines Bunkers unter der Reichskanzlei mit Geisterdivisionen operiert, tobt in den Straßen und Kellern der zerstörten Stadt die letzte Schlacht...

Im Auftrag von Guido Knopps Geschichtsredaktion drehte Hans-Christoph Blumenberg dieses Doku-Drama aus Spielszenen mit vielen namhaften Darstellern, Originalaufnahmen und Zeitzeugenaussagen. Blumenberg, der sich bereits in seinen Filmen "Hirnschal gegen Hitler" und "Die Stunde der Offiziere" mit dem nationalsozialistischen Deutschland beschäftigte, zeigt hier den letzten Akt in der Geschichte eines Reichs, das tausend Jahre dauern sollte und nach zwölf in einer Orgie von Gewalt und Feuer unterging.