Die Feier zu Alexandras 17. Geburtstag steht schon in den Startlöchern, als sie spurlos verschwindet. Ihre Eltern, Anna und Alfred Walch, melden ihre Tochter sofort als vermisst. Mit Kommissar Lenz haben sie einen motivierten Polizisten an der Hand, der sogleich und mit viel Ehrgeiz nach dem verschwundenen Mädchen sucht. Trotzdem ermittelt Vater Alfred parallel auf eigene Faust. Mit viel Eifer gelingt es ihm das Verschwinden der Tochter und die damit zusammenhängenden Ursachen nachzuvollziehen. Seine Privatermittlungen bringen schließlich ein ganz neues Bild seiner Tochter ans Licht …

Thriller-Spezialist Andreas Prochaska ("Zodiak - Der Horoskop-Mörder", "Novaks Ultimatum") inszenierte diese packende wie düstere Mischung aus Drama und Kriminalfilm, die sensibel zeigt, was geschehen kann, wenn ein Kind möglicherweise Opfer eines Verbrechens wurde. Gedreht nach einer Vorlage von Prochaska und Agnes Pluch ("Geboren in Absurdistan"), lässt das Hauptdarsteller-Duo Richy Müller und Ann-Kathrin Kramer die Furcht und die Verzweiflung der Eltern förmlich spürbar werden.