Die 30-jährige, coole Camille ist ledig und scheint voll und ganz mit ihren aussichtslosen One-Night-Stands zufrieden zu sein. Bis sie sich eines Tages in den charmanten, jedoch verheirateten Alexis verliebt. Entgegen allen Erwartungen versucht Camille, den Mann, den sie liebt, für sich zu gewinnen. Und muss Situationen zu bewältigen, die ihr bis vor kurzem noch als völlig inakzeptabel erschienen. Und zeigt, dass sie zu allem fähig ist...

Die französische Filmemacherin Catherine Corsini hat mit der "neuen Eva" einen Frauentyp in Szene gesetzt, den es immer schon gegeben hat, aber vielleicht heute ein bisschen öfter. Camille schert sich nicht um Konventionen, und um das zu bekommen, was sie will - einen Mann! - sind ihr alle Mittel recht. Die von Corsini geschilderte Figur ist eine komische Figur par excellence, eine Art erfolgreicher Don Quijote! In der Hauptrollen der witzigen Beziehungskomödie überzeugt Karin Viard, die einen ihrer ersten Filmauftritte in Jean-Pierre Jeunets und Marc Caros gefeierter schwarzer Komödie "Delicatessen" (1990) hatte.