Ein Fremder mit einer schwarzen Maske überfällt eine Postkutsche, die auf dem Weg ins Goldgräberparadies Kalifornien ist. An Bord ist unter anderem die international berühmte Tänzerin Lola Montez, in die sich der Bandit unsterblich verliebt. Als er sie wieder aufsucht und ihr seine Liebe gesteht, verspricht er ihr, dass er seine Maske an den Nagel hängen will, um ein ehrliches Leben zu führen. Doch eine neue Wells-Fargo-Kutsche mit wertvoller Pracht ist zu verlockend für ihn und so macht sich "Die schwarze Maske" auf zu einem letzten großen Überfall ...

Regisseur George Sherman war ein ausgemachter Western-Spezialist, 84 seiner insgesamt 125 Filmen waren Western. Hier besetzte er den Genre erfahrenen Dan Dureya ("Winchester '73", "Die Uhr ist abgelaufen") in der Rolle des Bösewichts, der durch die Liebe zu einer Frau sein Leben von Grund auf ändern will. Solide inszeniert und gespielt, bleibt "Die schwarze Maske" allerdings filmisches Mittelmaß.

Foto: Koch Media